Dr. Jürg Galliker, Advokat und Mediator

1964 wurde ich in Basel geboren. Mein juristisches Studium an der Universität Basel schloss ich 1988 ab. Nach diversen Praktika legte ich 1991 das Advokaturexamen im Kanton Basel-Stadt ab. Meine Dissertation (Promotion 1994) verfasste ich berufsbegleitend während meinen Tätigkeiten im Konzernrechtsdienst eines Basler Pharmaunternehmens und im Rechtsdienst einer Basler Privatbank. Als Leiter Rechtsdienst in einer Wirtschaftsprüfungs- und Beratungsfirma arbeitete ich 1995 bis 2009, ab 2001 als Partner. Berufsbegleitend schloss ich im 2006 die Ausbildung zum Mediator an der Fachhochschule Nordwestschweiz ab. Als freiberuflicher Anwalt arbeite ich seit 2009 in Basel.

Meine Mandanten berate ich in den Sprachen Deutsch, Englisch und Französisch.

Mehr über mich erfahren Sie auf den untenstehenden Seiten.

Tätigkeitsschwerpunkte

  • Wirtschafts- und Vertragsrecht
  • Verwaltungsrats- und Stiftungsratsmandate
  • Wirtschaftsstrafrecht
  • Mediation
  • Beratung von Nonprofit-Organisationen

CV

Hauptberufliches:

Seit 2014

advokatur5

2011 - 2013

natterer | lópez | galliker | partner

2009 - 2010

natterer | lópez | galliker

1995 - 2008

KPMG, Leiter Rechtsdienst und ab 2001 Partner

1992 - 1994

Rechtsdienst Bank Sarasin & Cie, Basel

1992

Konzernrechtsdienst Sandoz International, Basel

1989 - 1991

Diverse Praktika am Gericht, Steuerrekurskommission, Advokatur- und Notariatsbüro

Bis 1988

Diverse Aushilfsjob in Dienstleistungsbetrieben, Gärtnerei, Zeitungen vertragen, etc.

Andere Tätigkeiten und Ämter:

Seit August 2015

Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Wolfbrunnen, Lausen

Seit Juli 2015

Mitglied des Stiftungsrates der Sympany, Mitglied des Verwaltungsrates der Vivao Sympany AG, der Sympany Versicherungen AG und der Moove Sympany AG

Seit März 2012

Vizepräsident des Verwaltungsrats der Weleda AG, Arlesheim; Vorsitzender des Audit Committee

Seit September 2012

Kooperationspartner der Unternehmensberatungsfirma cctm ag, Basel

Seit März 2011

Mitglied des Stiftungsrates der Stiftung Wegwarte; seit Oktober 2011 Präsident der Stiftung Wegwarte, Basel

Berufserfahrung

Als Anwalt in einem Konzern bzw. Rechtsdienst setzte ich mich mit allen möglichen Fragestellungen des Unternehmensrechts auseinander und erarbeitete zuhanden der Entscheidträger die rechtlichen Grundlagen. Der Wechsel auf die Seite der Beratung ermöglichte es mir, aus der anderen Perspektive eine Vielzahl von Unternehmen zu beraten und dies in enger Zusammenarbeit mit anderen Disziplinen wie Steuerberatern, Wirtschaftsprüfern, IT- und Immobilienexperten. Diese Tätigkeit hat mich gelehrt, das Recht als ein „Mosaikstück“ im Rahmen einer gesamten Problemstellung einzuordnen und anzuwenden.

Selbst bei Anwendung von verschiedenstem Expertenwissen blieb mir nicht verborgen, dass viele schwierige Situationen im Geschäftsalltag keiner andauernden Lösung zugänglich sind, solange die Beziehungsebenen zwischen den Beteiligten im Argen liegen. Mit den in der Mediationsausbildung erlangten „Werkzeugen“ und dem juristischen Wissen habe ich die Erfahrung gemacht, dass sich Sach- und Beziehungsebene gleichzeitig und zum langfristigen Nutzen der Beteiligten bearbeiten lassen.

Der Entscheid mich im 2009 selbständig zu machen entsprach meinem Wunsch, wiederum verschiedenen Tätigkeiten nachzugehen, die bisher gemachte Berufs- und Lebenserfahrung einzubringen und das in einem selbst gewählten Umfeld. So schätze ich mich heute glücklich, neben der Tätigkeit als Advokat und Mediator in verschiedenen Verwaltungs- und Stiftungsräten tätig zu sein. Allen meinen Tätigkeiten ist gemeinsam, dass sich diese direkt oder indirekt mit dem Thema "Gesundheit des Menschen" auseinandersetzen.

Mitgliedschaften

  • Schweizerischer Anwaltsverband
  • Advokatenkammer Basel
  • Basler Juristenverein
  • Mediationsforum Schweiz